Erde_DLR

Projekt_4D "Die Zeitkapsel"

Zukunftswettbewerb

Wie wünschen sich Deutschlands Schülerinnen und Schüler die Welt in 50 Jahren?

Diese Frage stellten das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) und die Stiftung Lesen in Kooperation mit der Europäischen Weltraumagentur ESA und der Stiftung Haus der Geschichte (Bonn) - alle Klassenstufen waren zur Teilnahme am Zukunftswettbewerb eingeladen! 


Anlass war der erneute Flug des deutschen ESA-Astronauten Alexander Gerst ins All. Er startet im Jahr 2018 zum zweiten Mal zur Internationalen Raumstation. Neben vielen wissenschaftlichen Experimenten wird er ein ganz besonderes Objekt im Gepäck haben: eine Zeitkapsel! Sie wird an Bord der ISS hunderte Male unseren Planeten umkreisen und anschließend zur Erde zurückgebracht. Die Kapsel legt also eine lange Reise zurück: durch den Weltraum und durch die Zeit, die vierte Dimension.

In der Zeitkapsel befinden sich Schülerwünsche an die Zukunft in 50 Jahren!

Nach ihrer Rückkehr zur Erde wird die Kapsel im Haus der Geschichte in Bonn ausgestellt. Erst im Jahr 2068 wird sie geöffnet und die Wünsche gelangen an die Öffentlichkeit.

04.09.2017

Die Welt in 50 Jahren

Eure Wünsche an die Zukunft!

Flyer_Projekt_4D_Cover ©Stiftung Lesen

Wir hatten Schülerinnen und Schüler aller Schulformen und Klassenstufen in Deutschland bis Ende Juni 2017 eingeladen, ihre Wünsche für die Zukunft in 50 Jahren zu formulieren. Dazu haben wir vielfältige Unterrichtsimpulse entwickelt, um das Thema aus unterschiedlichen Perspektiven zu betrachten.

Die Resonanz auf den Wettbewerb hat uns überwältigt. Wir freuen uns über rund 1.600 Teambeiträge von etwa 8.000 Schülerinnen und Schülern - vielen Dank für die rege Teilnahme!


Viele Einsendungen hatten technische Visionen und Vorstellungen zum Inhalt: vom fliegenden Auto über den helfenden Roboter bis zu Städten unter dem Meer. Vor allem aber äußerten sich die Kinder und Jugendlichen zu gesellschaftlichen Fragen: mehr Respekt, mehr Toleranz und ein Ende von Kriegen und Gewalt – das waren mit Abstand die am häufigsten geäußerten Wünsche. Auch Maßnahmen gegen den Klimawandel und gegen andere Umweltprobleme wie die Verschmutzung der Meere wurden immer wieder gefordert.

Die Gewinnerteams werden per Brief benachrichtigt.

Alle Teams – auch jene, die keinen Preis gewonnen haben – können stolz sein: Jeder Beitrag kommt mit auf die Zeitkapsel und fliegt 2018 ins All!

31.08.2017

Gewinner - Projekt_4D

Erde_DLR ©DLR

Wir gratulieren den Gewinnerteams sehr herzlich!

Erlebnistag Raumfahrt:
-  "Salizimine", Hans und Sophie Scholl-Gymnasium, Ulm
- "Ol-Ti-Lu", Hans-Grüninger-Gymnasium, Markgröningen
- "Erbsenschüssel", Grundschule Steinbach, Schwäbisch Hall
- "Young NEIN Old DOCH Wild and Free OHHHH", Pestalozzi-Schule, Pfedelbach
- "Zukunftsarchitekten", Gymnasium Oberhaching, Oberhaching
- "Last Nineties Girls", Kaiserin-Friedrich-Gymnasium, Bad Homburg
- "Der Schmutigerclub", Humboldtschule, Bad Homburg
- "Wunschträumerin", Gesamtschule Wuppertal-Langerfeld, Wuppertal
- "Z-I-P", Berufsbildende Schule, Wernigerode
- "MaLuHenLiMo", Gerhart-Hauptmann-Schule, Stockelsdorf

Überraschungspaket:
- "Raum & Zeitentdecker", Gymnasium Münchberg, Münchberg
- "T^4 – The Temporal Time Travellers", Heinrich-Schliemann-Gymnasium, Berlin
- "Loco Squad", Marion-Dönhoff-Gymnasium, Hamburg
- "Future World", Stiftung Planetarium Berlin, Berlin
- "Der seltsame Fall des G", Kaiserin-Friedrich-Gymnasium, Bad Homburg
- "Team Humanity", Gesamtschule Schwingbach, Hüttenberg
- "Einzelgänger", Max-Planck-Gymnasium, Gelsenkirchen
- "Helden der Zukunft", KGS Buisdorf, Siegburg
- "Wir-Projektzukunft", Friedrich-Ebert-Gymnasium, Bonn
- "Die Weltraumdetektive", Planetarium Merseburg, Merseburg