Zeitschriften

Zeitschriften in die Schulen

für alle weiterführenden und berufsbildenden Schulen

Im Rahmen des Projekts erhalten 13.000 Klassen jährlich nach den Osterferien ein attraktives Zeitschriftenpaket mit einer breit gefächerten Auswahl von 25 General-Interest-Titeln. Umfangreiches methodisch-didaktisches Material unterstützt mit vielfältigen Impulsen den Einsatz der Zeitschriften im Unterricht.


Die Fülle an Themen und Formaten auf dem deutschen Zeitschriftenmarkt ist bemerkenswert und bietet ein immenses Potential für die Leseförderung, insbesondere im Unterricht. Durch kurze Textabschnitte, bildorientierte Gestaltung und durch ihre Themenvielfalt sind Zeitschriften gerade auch für Kinder und Jugendliche geeignet, die mit konventionellen und buchfokussierten Angeboten schwer zum Lesen motiviert werden können.

Über das Projekt

Seit Beginn im Jahr 2003 haben über vier Millionen Schülerinnen und Schüler aller Schulformen von dem Projekt profitiert. Jährlich werden von den teilnehmenden Verlagen rund 750.000 Exemplare zur Verfügung gestellt und von den 49 bundesweit tätigen Presse-Grosso-Unternehmen kostenfrei an die Schulen geliefert. Schirmherrin des Projekts ist Prof. Monika Grütters, Staatsministerin für Kultur und Medien.

16.10.2017

Zeitschriften in die Schulen

Anmeldungen

Eine Anmeldung für das Schuljahr 2017/2018 ist leider nicht mehr möglich. Die max. Anzahl teilnehmender Klassen ist bereits erreicht. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Alle angemeldeten Lehrkräfte erhalten im Januar 2018 ihr finale Zu- oder Absage.