Lesescouts

Schülerinnen und Schüler engagieren sich für das Lesen

Das Lesescout-Projekt nutzt den Peer-Group-Effekt, um Gleichaltrige mit der eigenen Begeisterung fürs Lesen anzustecken. Ausgebildete Lesescouts schlüpfen so in die Rolle von Multiplikatoren und animieren ihre Mitschülerinnen und Mitschüler mit Bücherpartys oder anderen Aktionen und wecken so die Neugier auf spannende Geschichten.


Die Lesescout-Initiative entstand im Jahr 2002 im Rahmen der Kampagne „Leselust in Rheinland-Pfalz“ vom Rheinland-Pfälzischen Ministerium für Bildung sowie der Stiftung Lesen.

Auch die Kultusministerien in Sachsen, Hessen und Niedersachsen haben in ihren Bundesländern sowie die Baden-Württemberg Stiftung in Kooperation mit der Stiftung Lesen eigene Lesescout-Progamme erfolgreich auf den Weg gebracht. Für die Nachhaltigkeit der Lesescout-Netzwerke sorgen regelmäßige Aktionsideen, Leseempfehlungen und Workshops.

19.09.2019

Lesescouts in Baden-Württemberg

Lesescouts teilen ihre Lesebegeisterung

Lesescouts Baden-Württemberg ©Stiftung Lesen

Wer weiß besser, was Jugendliche lesen möchten, als Jugendliche selbst?

Dieses denkbar einfache Grundprinzip liegt dem Projekt „Lesescouts“ zugrunde, das die Stiftung Lesen gemeinsam mit der Baden-Württemberg Stiftung an weiterführenden Schulen in Baden-Württemberg bis Ende 2022 realisiert.


Einen Filmclip zum Lieblingsbuch gestalten? Jüngeren Kindern vorlesen? Das Spektrum möglicher Aktionen, in die sich die Lesescouts mit ihren eigenen Interessen und Vorlieben einbringen können, ist breit. Damit motivieren sie nicht nur andere Kinder und Jugendliche zum Lesen, sondern profitieren auch selbst in ihrer persönlichen Entwicklung.

09.01.2017

Lesescouts in Rheinland-Pfalz

Lesescouts lotsen durch die Welt des Lesens

Logo Kampagne Leselust ©Ministerium für Bildung RLP

Als fester Bestandteil der Kampagne "Leselust in Rheinland-Pfalz" werden mit Unterstützung des Ministeriums für Bildung seit dem Jahr 2002 Lesescouts in Rheinland-Pfalz gesucht und ausgebildet.



Rund 2.6500 Schülerinnen und Schüler haben bisher teilgenommen, und rund 300 Lehrkräfte werben an ihren Schulen aktiv für das Lesen. Darunter sind faszinierende Ideen, die Lesespaß vermitteln: von der Gestaltung eigener Hörspiele über Adventskalender mit Vorleseaktionen bis zum Büchertausch in der Schule.
Einblicke in bewährte Aktionen bekommen Sie auf dieser Seite. Ein vierteljährlich erscheinender Newsletter informiert Sie als beteiligte Lehrkräfte über Aktionsideen, Lesetipps und  Projektmaßnahmen.
 

05.01.2017

Lesescouts in Hessen

Jugendliche begeistern Jugendliche für das Lesen

Ob Lesetipp per Video oder Poetry-Slam – Ideenreichtum zeichnet die Aktionen der Lesescouts rund um das Lesen aus. Seit 2005 begeistern Schülerinnen und Schüler an weiterführenden Schulen in Hessen als Lesescouts ihre Mitschülerinnen und Mitschüler für das Lesen.
 


Die Betreuenden der Lesescouts erhalten via Newsletter regelmäßig Aktionsideen und Lesetipps. Eine Sammlung mit bewährten Ideen der Lesescouts finden Sie auf dieser Seite.
Das Programm der Stiftung Lesen und des Hessischen Kultusministeriums läuft bis zum Ende des Schuljahres 2022/23.
Möchten Sie mehr über die Lesescouts erfahren? Laden Sie sich den Anmeldebogen und Flyer herunter und melden Sie sich bei uns!

Seite