Vorlesen mit Apps

Leseförderung mit Apps

Hier finden Sie digitale Anwendungen, die Ihre Schülerinnen und Schüler individuell beim Lesen unterstützen.

Leseflüssigkeit mit Apps fördern: digitale Tools

Flüssiges Lesen ist eine wesentliche Voraussetzung für verstehendes Lesen. Wir stellen gute digitale Anwendungen vor, die Schülerinnen und Schüler individuell unterstützen.

Leseförderung mit der App "eKidz"

eKidz Appnutzung Kinder ©eKidz

Die App „eKidz“ motiviert Kinder zum Lesen und unterstützt Lehrkräfte und Eltern bei der individuellen Förderung in der Schule und Zuhause. Mit der App lassen sich Leseaufgaben auf unterschiedlichen Anforderungsniveaus zuteilen und von jedem Tablet oder Smartphone aus eigenständig bearbeiten. Der Lern- und Lesefortschritt jedes Kindes kann dabei in der App zentral eingesehen werden. Bis 30. Juli ist eine stark vergünstigte Klassenlizenz verfügbar.

www.derlehrerclub.de/ekidz/

Learning Apps

Learning Apps ©Learning Apps

Auf learningapps.org können kostenlos kleine Apps zu unterschiedlichen Themen und Fächern selber erstellt werden. So kann z. B. ein Lückentext entworfen werden, aber auch ein Wortgitter, ein Hangman-Spiel und sogar ein Multiple-Choice-Quiz. Sobald die App gespeichert wird, generiert die Seite einen QR-Code, der geteilt werden kann. Außerdem können bereits bestehende Apps durchstöbert werden. Zu fast allen Fächern und allen Bildungsstufen gibt es zahlreiche kleine Aufgaben und Spiele.

"Anton“ – die Lern-App für die Klassen 1 bis 10

Anton App ©Anton App

In dieser Lern-App gibt es jede Menge Lernspiele, Aufgaben und interaktive Erklärungen für die Fächer Deutsch, Mathe, Sachunterricht, Biologie, DaZ und Musik, passend zum Lehrplan der Klassen 1 bis 10. Und das Beste ist: Sie ist kostenlos, ohne Werbung und auf jedem Smartphone, Tablet und Computer nutzbar.

StorySign-App übersetzt Kinderbücher in Gebärdensprache

Die kostenlose App StorySign ist in zehn europäischen Sprachen und ihren verbreitetsten Gebärden-Entsprechungen erhältlich: Englisch, Italienisch, Irisches Englisch, Belgisch, Schweizer-Deutsch, Deutsch, Portugiesisch, Spanisch, Französisch und Niederländisch. Zum Start haben Huawei und die europäische Vereinigung gehörloser Menschen für deutschsprachige Leser das Kinderbuch "Peter Hase: Ein Guckloch-Abenteuer" zur Verfügung gestellt.