Lesetipps

Lese- und Medientipps Flucht und Integration

Bücher und andere Medien geben zahlreiche Impulse zum Entdecken, Fragen, Erzählen und (Kennen-)Lernen anderer Kulturen.

Boardstory "Bestimmt wird alles gut"

Der Verlag Friedrich Oetinger bietet auf dem Portal onilo.de die Boardstory "Bestimmt wird alles gut" sowie begleitende Unterrichtsanregungen an: In der Geschichte von Kirsten Boie geht es um die Geschwister Rahaf und Hassan, die mit ihrer Familie von Syrien nach Deutschland geflüchtet sind. Die Geschichte ist auch in englischer und arabischer Sprache erhältlich.

Impulse der Stiftung Lesen laden zum Einsatz der Geschichte in den Klassenstufen 1 - 4 ein. 

Extrablatt Flüchtlingskinder und Rassismus

Die „Buch des Monats“-Jury der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur e. V. hat ein Extrablatt mit Empfehlungen von Kinder- und Jugendbüchern zum Themenbereich "Flüchtlingskinder und Rassismus" herausgegeben.

Kommentierte Materialempfehlungen aus der Praxis für die Praxis

Unter dem Motto „Blume ist Kind von Wiese“ oder „Deutsch ist meine neue Zunge“ finden Sie hier "Aus der Praxis für die Praxis" hilfreiche Tipps und kommentierte Materialempfehlungen zur Sprach- und Leseförderung für Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund ab 10 Jahren von Angelika Schmitt-Roesser, Mitglied im Beratergremium Lehrerclub.

Leseförderprogramm AMIRA für Leseanfänger mit Deutsch als Zweitsprache

Das kostenlose Leseförderprogramm AMIRA für Leseanfänger, die Deutsch als zweite Sprache lernen, bietet vielfältige Geschichten mit unterschiedlichen Themen an. Die Texte sind so bearbeitet und illustriert, dass sie Erstlesern möglichst keine sprachlichen Verständnisprobleme bereiten. Eine weitere Hilfe ist die Möglichkeit, sich den Text vorlesen zu lassen. Die Texte werden in 5 - 6 Sprachen angeboten: neben Deutsch in Türkisch, Russisch, Italienisch, Arabisch und Englisch. Die siebte Version ist ohne Text und kann als Bilderbuch-Kino-Version genutzt werden.

AMIRA ist für den offenen Bereich der Grundschule konzipiert, kann aber auch in Fördersituationen von Fachlehrern, Lesehelfern oder zuhause von Eltern eingesetzt werden. Das Programm wurde vom Staatsminister für Kultur und Medien gefördert.

Lesetipps und Projekte der Stiftung Lesen für Flüchtlingskinder und ihre Familien

Die Freude an Geschichten ist unabhängig von Kulturen oder Sprachen. Bücher und Medien geben zahlreiche Impulse zum Entdecken, Fragen, Erzählen und (Kennen-)Lernen.

Die Stiftung Lesen unterstützt Flüchtlingskinder und deren Familien mit mehreren Angeboten zur Sprach- und Leseförderung. In Zusammenarbeit mit verschiedenen Förderern und Projektpartnern erhalten hunderte ausgewählte Einrichtungen in ganz Deutschland in den kommenden Monaten verschiedene Lese- und Medienboxen. Für haupt- und ehrenamtlich tätige Mitarbeiter entwickelt die Stiftung Lesen Qualifizierungsmodule aus Seminaren vor Ort, Schulungsunterlagen und Online-Tutorials.

Eine kleine Auswahl an Lese- und Medientipps stellt unter dem Motto "Geschichten öffnen Türen - Vorlesen und Erzählen mit Kindern aus aller Welt" unterschiedliche Bücher und Medien vor, die sich für Vorleseaktionen mit Kindern mit Migrationshintergrund ebenso wie für das Vorlesen mit Kindern aus Flüchtlingsfamilien eignen.

Darüber hinaus finden Sie viele weitere Lesetipps in unserer Datenbank unter der Zielgruppe "Kinder und Jugendliche mit geringen Deutschkenntnissen". 

„Raben“-Boardstories zu den Themen Vorurteile, Flucht, Willkommensein

Das Bilderbuch „Als die Raben noch bunt waren“ gehört zu den Klassikern. Die Geschichte ist aktueller denn je: Sie handelt von Streitigkeiten aufgrund von Vorurteilen. Die Fortsetzung „Wer will den blauen Raben haben?“ geht ebenfalls auf dieses Thema ein, greift aber vor allem Flucht und Willkommensein auf. Auf Onilo.de sind die beiden Geschichten als Boardstories zum gemeinsamen Lesen erschienen.

Unterrichtsgespräche zum Thema Flucht

Viele Schülerinnen und Schüler interessieren sich für die aktuelle Flüchtlingsdebatte und wollen helfen. Die gesellschaftliche Debatte zur Situation der Geflüchteten im Unterricht kann unter anderem mit passender Literatur aufgegriffen werden. Die vorgestellten Bücher und Unterrichtsmaterialien des Carlsen Verlags legen den Fokus auf Gespräche und den Einsatz von bildstarken Titeln ohne oder mit wenig Text.

Willkommens-Lesekiste für die Integrationsarbeit

Buchhandlungen können beim Gerstenberg Verlag gegen Portoersatz eine Willkommens-Lesekiste zur Ausleihe bestellen und diese an Kindergärten und Grundschulen vor Ort weitergeben. Die Lesekiste enthält 25 Bücher für den Einsatz in der Integrations- und Sprachförderung sowie eine Aktionsmappe mit Lern-, Spiel-, Bastelideen und Anregungen zur Sprachförderung. Darüber hinaus gibt es auf der Website Begleit- und Unterrichtsmaterialien zu den Jugendbüchern. Unter dem Motto "Wimmelbücher in der Integrations- und Sprachförderung" laden viersprachige Vokabel-Bilder (deutsch, englisch, arabisch und farsi) zum Ausmalen ein.