Der Lehrerclub der Stiftung Lesen

Herzlich willkommen!

Der Lehrerclub der Stiftung Lesen unterstützt Sie in Ihrer Leseförderungsarbeit mit aktuellen Angeboten, immer orientiert an den Interessen und Lebenswelten von Schülerinnen und Schülern. Denn: Wer gut lesen kann und mit Freude liest, hat bessere Chancen in unserer Gesellschaft. 

Auf diesen Seiten erfahren Sie, mit welchen Projekten und Materialien der Lehrerclub der Stiftung Lesen Sie bei Ihrer Arbeit unterstützt und wie Sie sich aktiv für die Leseförderung engagieren können.

Melden Sie sich an: Die Mitgliedschaft im Lehrerclub ist kostenlos und bietet Ihnen vielfältige Vorteile bei der Nutzung unserer Angebote! 

"Lesescouts" in Niedersachsen und im Rhein-Neckar-Kreis

Interessierte Schulen können sich noch anmelden

Lesescouts entwarfen eine Werbekampagne ©Stiftung Lesen
Jugendliche begeistern Gleichaltrige für das Lesen! Dieses denkbar einfache und deswegen so erfolgreiche Grundprinzip liegt dem Projekt „Lesescouts“ zugrunde, das jetzt in Niedersachsen und im Rhein-Neckar-Kreis in eine neue Runde geht. Im kommenden Schuljahr sind die „Lesescouts“ wieder unterwegs und wecken bei ihren Mitschülern Interesse und Freude am Lesen. Es gibt noch freie Plätze, interessierte Lehrerinnen und Lehrer mit Schülern ab Stufe fünf können sich bei der Stiftung Lesen melden. Alle Informationen zum Projekt finden Sie hier.

Mediennutzung bei Kindern: gedruckt und digital gleichermaßen beliebt

Zeitgemäße Leseförderung nutzt Potenziale aller Medien

©Uwe Annas / Fotolia
Die aktuelle KidsVerbraucherAnalyse 2014 zeigt eine wachsende Vielfalt im Mediennutzungsverhalten von Kindern und Jugendlichen. Neben der regelmäßigen Nutzung von gedruckten Medien wie Büchern und Zeitschriften bei rund drei Viertel der 6- bis 13-Jährigen verfügen über 80 Prozent in dieser Altersgruppe über Erfahrung im Umgang mit Computern. Zeitgemäße Leseförderung greift diese Vielfalt im Mediennutzungsverhalten aktiv auf, um Kinder und Jugendliche in ihrer Lebenswirklichkeit zu erreichen. Vor allem digitale Medien bieten aus Sicht der Stiftung Lesen zahlreiche Chancen, um Kinder und Jugendliche für das Lesen zu begeistern – insbesondere diejenigen, die nicht bereits von Haus aus gerne lesen, sondern dem Lesen eher distanziert gegenüber stehen.

Um die Potenziale digitaler Medien für die Leseförderung noch besser zu nutzen, hat die Stiftung Lesen einen eigenen Entwicklungsbereich „Digitales Lesen“ aufgebaut. Der Bereich greift aktuelle Erkenntnisse aus der Forschung auf, entwickelt neue Modell- und Forschungsprojekte rund um den Einsatz digitaler Medien in der Leseförderung und bietet allen in der Leseförderung Aktiven Unterstützung und Hilfestellung im Bereich digitales Lesen, zum Beispiel in Form von Webinaren oder entsprechenden Lese- und Medienempfehlungen.